This is (not) a (test) kitchen

Hommage an »Oryx & Crake« by Margaret Atwood

    Basierend auf den Inhalten thematisiert die Arbeit die Kommodifizierung des Lebens durch die performative Funktion der Biotech-Unternehmen. Die Übertragbarkeit von genetischem Material über Speziesgrenzen hinweg wird im Roman ausgereizt um Organismen zu Gunsten des Menschen (und dessen Bequemlichkeit) neu zu kombinieren. So entsteht eine Welt in der nicht nur Organismen, sondern daraus folgernd auch Objekte, Worte und Konsumgut durch artifizielles Eingreifen neu konstituiert und kommodifiziert werden. Kontrolliert von profitorientierten Konzernen ist alles zur Ware geworden. Alles ist käuflich.

    Als marktfähig gemachtes Biomaterial, stellvertretend für hochprozessierte industrielle Lebensmittel mit genmodifizierten Zutaten, stehen Toast und Stangenei als Symbole für eine Transformation von Natur in verarbeitende Kultur. Sie statuieren ein Exempel für die Standardisierung der Biologie, unserer Lebensmittel und schlussendlich uns als Konsumenten. 

Obsolete, im Aussterben begriffene Wörter, die dem Roman entnommen wurden und für literarisch versierte als Lebenselixier dienen können werden des Weiteren in die Basen der DNA konvertiert. DNA als Speichermedium für Artefakte der Menschheit fungiert hier als Marker der dichotomischen Schnittstelle zwischen Mysterium und Warencharakter des Lebens. Die Basen werden durch Stadien eines Toastbrots losgelöst von diesem Kontext und sind ebenso wie Toastbrot in Zukunft nicht mehr erklärfähig.